My Media Mirror

Das private Weblog von Benedikt Bambach und Stefan Beitz

My Media Mirror header image 1


Wieder Netzausfall bei T-Mobile

19. August 2009 |

| 1 Kommentar |

Irgendwie kommt das einem doch bekannt vor. Man holt sein schickes Handy aus der Tasche und guckt ganz überrascht: kein T-Mobile Netz! Das hatten wir doch schonmal?

Genau: Vor noch gar nicht mal so langer Zeit ist das T-Mobile Netz schonmal zusammengebrochen und zwar im April diesen Jahres. Grund damals war ein Softwarefehler.

Und diesmal?

Heute geht das Netz also wieder nicht. Zumindest hier in Düsseldorf bei mehreren Kollegen. Ob diesmal wieder ca. 40 Millionen Kunden betroffen sein werden? Noch kann man dazu keine Informationen finden. Doch grundsätzlich gehen einem die vielen technischen Pannen bei T-Mobile so langsam auf die Nerven. Aus den horrenden Grundgebühren die wir alle zahlen, könnte doch gerne ein bißchen mehr in die Netzinfrastruktur und Software investiert werden.

Ich bin gespannt was diesmal die Ursache für den Ausfall ist, wie lange es dauern wird und wieviele Kunden betroffen waren.

Update:

Inzwischen ist das Netz wieder da. Es war wohl also kein so schwerwiegender Fehler!

→ 1 KommentarTags: Kopfschütteln · Kurz gebloggt · Software

Die Monster kommen … bei Monster Hunter Freedome Unite

29. Juli 2009 |

| 1 Kommentar |

[Trigami-Anzeige]

MonsterHunterLOGO.pngEndlich ist es soweit. Das Megabestseller-Game aus Japan für die Playstation Portable – Monster Hunter Portable 2G – ist jetzt auch bei uns im Westen erhältlich und soll das Massenphänomen Monster Hunter Freedom aus Asien in die Welt transportieren. Eine neue Episode der spannenden Monster Hunter Reihe unter dem Namen  Monster Hunter Freedome Unite soll nun auch in Europa wieder die Fans begeistern.

Monster Hunter Freedom Unite übertrifft die Vorgänger der Reihe bei Weitem. Mit über 500 Stunden Gameplay-Vergnügen, 400 Episoden und Multiplayer-Modus für bis zu 4 Monster-Jäger im Ad-Hoc-Modus können sich alle alten Fans der Serie sowie Neueinsteiger auf atemberaubenden Spielspass gefasst machen. Das Spiel ist seit dem 26. Juni im Handel erhältlich und sollte auch von euch einem Test unterzogen werden.

Monster Hunter Freedem Unite ist ein Spiel aus dem Hause Capcom, die so erfolgreiche Titel wie Ghosts ’n Goblins, Mega Man, Resident Evil, Street Fighter, The Legend of Zeldo und viele mehr bereits auf den Markt gebracht haben.

Einen kurzen Einblick in die Welt des Spiels bekommt ihr in folgendem Game Trailer Video:

Hier nochmal alle Topfeatures im Überblick:Bild1.png

  • über 500 Stunden Spielspass
  • individuelle Charaktererstellung mit 1400 Waffen und über 2000 Rüstungen
  • bis zu 4 Teilnehmer können im Ad-Hoc-Modus Teams bilden und so zusammen das soziale Phänomen des Spiels ergründen
  • Ladezeitenverkürzung durch die Möglichkeit das Spiel auf den Memory Stick zu kopieren, so dass simultan von UMD und Speicher geladen werden
  • katzenartiger KI-Begleiter in den Missionen. Gefährten können im PSP-Sleep-Modus zwischen den Spielern getauscht werden
  • Übernahme von Charakterdaten aus Monster Hunter Freedom 2

Sobald es mir ermöglicht wird das Spiel ausgiebiger auf meiner PSP zu testen, werde ich hier auch gerne noch einen Test- und Erfahrungsbericht einstellen.

→ 1 KommentarTags: Community · Internet · Produktempfehlung · Software · Trigami · Web 2.0

Das neue iPhone heißt iPhone 3 GS

9. Juni 2009 |

| 1 Kommentar |

Nun ist es also raus. Das neue iPhone wurde gestern vorgestellt und wird den Namen iPhone 3 GS erhalten. Der Buchstabe S soll dabei für “Speed” stehen und kennzeichnet dabei die wohl wichtigste Änderung am neuen iPhone – schneller und noch attraktiver soll die Nutzung werden.

Während optisch allenfalls kosmetische Änderungen vorgenommen werden, wird die mobile Netzanbindung mittels 3G beim iPhone 3 GS von bisher 3,6 Mbit/s für HSDPA-Verbindungen auf bis zu 7,2 Megabit pro Sekunde erhöht. Mehr Geschwindigkeit bieten die Netzbetreiber im Moment auch nicht.

Weiterhin werden einige längst überfällige neue Features wie Copy & Paste, Videofunktion und das bereits in Spekulationen aufgetauchte Magnometer eingebaut.

Darüber hinaus erhält das 3 GS eine 3 Megapixel-Kamera mit Autofokus-Objektiv und Weißabgleich. Auch eine Makrofunktion für extreme Aufnahmen wird es geben – um Nahbereiche auszuwählen muss man einfach mit dem Finger auf den entsprechenden Bildschirmausschnitt tippen.

Bereits am 17. Juni soll es die neue Software geben mit der man sich viele der neuen Features und Funktionen auf das eigene HAndy holen kann. Dabei bleibt dann nur noch die Frage, wann der neue Jailbreak für das neue iPhone OS 3.0 veröffentlicht wird.

Hier nochmal die wichtigsten Funktionen auf einen Blick:

  • Kopieren und Einsetzen: Texte ausschneiden und an anderer Stelle wieder einsetzen.
  • Texteingabe im Querformat: Mails, Notizen und Ähnliches können jetzt auch im Querformat mit großer Tastatur geschrieben werden
  • MMS-Versand und -Empfang: Zusätzlich zu E-Mail und SMS bekommt die neue Software auch eine MMS-Nachrichten-Funktion.
  • Suche mit Spotlight: Eine Volltextsuche durchsucht den Speicher des iPhone nach dem eingegebenen Suchwort, auch Mails und Dokumente.
  • Filmverleih und -verkauf: Videos aus dem iTunes Store können jetzt vom iPhone aus gekauft oder ausgeliehen werden.
  • iPhone als Modem: Die drahtlose Datenleitung des iPhone kann via USB oder Bluetooth einem Notebook zur Internet-Anbindung zur Verfügung gestellt werden (“Tethering”).
  • Verbesserungen am Webbrowser: Safari wird deutlich schneller und verfügt über eine Autofill-Funktion, die sich Nutzernamen und Passwörter merkt.
  • “Find My iPhone”: Funktion mit der man über den Browser sein verlegtes iPhone finden kann (Ton abspielen), im Zweifel, wenn man das iPhone nicht findet, kann man wenigstens den internen Datenspeicher löschen
  • “In-App-Purchase”: Eine der wohl wichtigsten Ergänzungen – zumindest aus Sicht der Entwickler. Jede iPhone-Anwendung kann künftig Produkte, Dienste und mehr über den iTunes Store verkaufen. Solche sogenannten Micropayment-Modelle bieten sich zum Beispiel an, um direkt in einem Spiel zusätzliche Level zu verkaufen.
  • Peer-to-Peer: Via Bluetooth kann man iPhones miteinander koppeln, beispielsweise, um Multiplayer-Spiele zu spielen.
  • Google Maps und Navigation: Entwickler dürfen Google Maps in eigenen Anwendungen einsetzen und Navigationssoftware anbieten. Tom Tom arbeitet bereits an der Umsetzung von Navigationssoftware fürs iPhone

via: Spiegel Online

→ 1 KommentarTags: Internet · Marketing · Software · Web 2.0

Neues iPhone – 3. iPhone-Generation vor Präsentation am 8. Juli?

4. Juni 2009 |

| Keine Kommentare |

Viele Fans des Apple Telefons iPhone dürften die Spannung kaum noch aushalten, nähert sich doch wahrscheinlich die Präsentation des dritte Generation iPhone am 8. Juli. Während der Präsentation des neuen iPhone ist auch mit der Ankündigung von verbesserten und neuen Features zu rechnen.

Über einige der neuen Features gibt es indessen schon reichlich Spekulation, so dass hier einmal die Wahrscheinlichsten Änderungen beim iPhone 3. Generation präsentiert werden sollen:

  • “Marvell PXA168 ARM” Chipsatz, der sonst in Einsteiger Netbooks verbaut wird
  • bis zu 32 GB Speicher
  • verschiedenen Speichergrößen (16 und 32 GB) und eine spezielle Version für den chinesischen Markt
  • 3,2 Megapixel starke, videofähige Kamera
  • Download-Geschwindigkeit bis 7,2 MB pro Sekunde
  • direkte Downloads von Filmen
  • “Magnetometer”, für die Anzeige von Karten aus Sicht des Benutzers
  • multitasking-fähig, Programme sollen im Hintergrund laufen können
  • Abspielen von UKW-Radiostationen
  • MMS-Nachrichten (Multimedia Messaging Service) verschicken

Potentieller Verkaufsstart in den USA wird Gerüchten zufolge der 19. Juli sein. Natürlich ist dieser Termin genauso unbestätigt wie der 8. Juli als Präsentation des neuen 3. Generation iPhone. Spannung in den nächsten Tagen und am 8. Juni ist allerdings vorprogrammiert. Soll doch auch Steve Jobs wieder aus seiner selbstverordneten Ruhepause zurückkehren und die Präsentation des neuen iPhones leiten.

Auch der offizielle Name des neuen iPhones ist immer noch reine Spekulation: Im Internet grassieren Gerüchte, nach denen folgende Namen in Frage kommen: “iPhone Video”, “iPhone 4G” oder “iPhone 3.0″.

→ Keine KommentareTags: Internet · Online-Marketing · Video · Web 2.0

Geknackt: Premiere / Sky Nagravision 3 und NDS-Videoguard wieder hell

24. April 2009 |

| 19 Kommentare |

Premiere hat alle Schwarzseher erst einmal ausgesperrt: Neue Verschlüsselungsmethoden haben dazu geführt, dass erst Kabelempfänger in die Röhre schauen mussten und nun auch Satellitenkunden. Schuld sind Nagravision 2 und NDS-Videoguard.

Das Ergebnis war, dass alle mit Linux betriebenen Digital-D-Boxen, die illegal das Signal von Premiere entschlüsselt haben auf einmal nichts mehr empfangen, konnten. Blöd für alle Leute, die vorher ohne Probleme Erotikinhalte und On-Demand Filme kostenfrei sehen konnten. Eine gecrackte und einfach bei eBay zu ersteigernde D-Box hatte genügt.

Nun jedoch wurde die Verschlüsselung von Premiere geknackt, so dass die illegale Entschlüsselung von Premiere-Programminhalten wieder möglich ist. Das Knacken von Premiere wurde also in Rekordzeit geschafft und das obwohl Premiere wohl viel Geld für das neue Verschlüsselungssystem ausgegeben hat.

Alle Besitzer einer Linux-D-Box lachen sich indessen ins Fäustchen, können diese doch die Verschlüsselung von Premiere nun einfach wieder knacken und kostenlos sehen. Doch und das gilt dabei zu beachten: Die Umgehung der Verschlüsselung von Premiere ist illegal und deswegen wird es hier auch keine Links auf entsprechende Seiten mit Anleitungen zum Knacken von Premiere geben. Doch was hält die Zielgruppe von solchen Methoden?

Für die einen ist dies sicherlich ein Kavaliersdelikt solche Verschlüsselungen zu umgehen, für andere ist es meiner Meinung nach jedoch ein richtiger Sport die Herausforderung “Knacken von Premiere” zu meistern. Andere wiederum sind sich der Unrechtmäßigkeit ihrer Handlungen voll bewusst und gehen ein solches Risiko bewusst ein. Was denkst du? Ist Premiere selber schuld oder sind solche Leute als Kriminelle zu bezeichnen?

Für alle die sich in rechtlich sicheren Gefilden bewegen wollen, gibt es immernoch die Möglichkeit legal ein Abo zu kaufen. Premiere hat die Preismodelle angepasst und versucht mit attraktiven Angeboten auch wieder in die Gewinnzone zu kommen. Ob das Angebot dann seinen Preis wert ist, muss sicherlich jeder für sich selbst entscheiden.

via: Meinungs-Blog

→ 19 KommentareTags: Fernsehen · Internet

Ashton Kutcher erreicht 1.000.000 (Million) Twitter Follower

17. April 2009 |

| 1 Kommentar |

aplusK.jpgAshton Kutcher hat den Wettstreit mit CNN um das Erreichen der 1.000.000 Follower-Grenze im Mikro-Blogging Phänomen Twitter gewonnen. Heute am frühen morgen hat er die 1 Millionen-Marke mit seinem Twitter Account AplusK überschritten. Kutcher kann sich jetzt rühmen, zumindest bei Twitter mehr Leute mit seinen Äußerungen beeinflussen zu können als das vom Medien-Mogul Ted Turner gegründete Nachrichtenmagazin CNN.

Die Wette entstand aus dem Versuch Kutchers zu beweisen, dass einzelne Menschen durch soziale Netzwerke und soziale Medien durchaus in der Lage sind etwas in der Welt zu bewegen und sogar mehr Menschen zu beeinflussen als klassische Gatekeeper-Medien wie CNN.

Angekündigt wurde die öffentliche Wette um 1.000.000 Follower von Kutcher ganz Web-2.0-typisch über die Social Media Plattform Quik als Video.

Für mich bleibt nun die Frage: Wer erreicht als nächstes die 1.000.000 Follower-Grenze und schafft es Ashton Kutcher seine neugewonnene Bedeutung als Gatekeeper der Themen setzt und die öffentliche Meinung beeinflusst.

→ 1 KommentarTags: Community · Internet · Marketing · Online-Marketing · Twitter · Web 2.0